Volksmusik hat ihren Ursprung in der Musizierpraxis der bäuerlich-dörflichen oder kleinstädtischen Gemeinschaften und hat sich angesichts der sozialen Barrieren auch in relativer Selbständigkeit entwickelt. So blieb sie ein unmittelbarer Spiegel der Lebensweise, eingebunden in die alltäglichen Lebensprozesse oder in die (rituellen) Feste des Dorflebens oder der kleinstädtischen Gesellschaft. Volksmusik ist die wesentlichste Quelle populärer Musik, allerdings fehlt ihr der Vortrags- und Darbietungscharakter, sondern sie dient der mündlichen Überlieferung von Traditionen, Geschichten und Sitten, wie es in Gesellschaften vor der Industrialisierung üblich war.
[Quelle: Wikipedia]

Volksmetall greift diese Traditionen auf um sie im zeitgenössischen Gewand neu zu präsentieren. Volksmetall will eine Verbindung von der Tradition zur Moderne bieten und über Geschichten und Sitten unserer Vorväter auf interessante und abwechslungsreiche Weise berichten. Dabei definiert Volksmetall die rein inhaltliche Ausrichtung der Musik. Meddlstadl verwenden für ihre Interpretationen Einflüsse aus den unterschiedlichsten Spielarten des Schwermetalls.

Soweit es urheberrechtlich erlaubt ist, sind auch die Texte auf dieser Seite veröffentlicht.